Arbeiten

metronom

Kampagne gegen überfüllte Züge

Rettung vor der Sardinenbüchse – oder wie man clever und bequem durch den Berufsverkehr kommt.

Eng wie in der Sardinenbüchse haben es Pendler manchmal im metronom. Gerade im Berufsverkehr kann es schon ganz schön voll werden. Doch meistens liegen zwischen Stehen und Sitzen nur wenige Minuten. Denn wer ein bisschen früher oder später fährt, genießt eine entspannte Bahnfahrt – eben nicht in vollen Zügen.
Mit unserer Aktions-Kampagne wurden Fahrgäste auf die metronom Züge aufmerksam gemacht, die häufig noch reichlich Platz bieten. So haben wir z. B. auf den Bahnsteigen echte Sardinenbüchsen und Infoflyer verteilen lassen, in denen die Sardinenzüge gekennzeichnet waren.