Arbeiten

Nitag

OMG! Meeega geile Influencer-Parodie.

Kunstfigur Nini pusht den Niedersachentarif in Social Media Kanälen

Ganze zwei Wochen sorgte eine neue Influencerin für Rätselraten im Netz. In einem YouTube Video präsentierte die hübsche Nini das Niedersachsen-Ticket, als wäre es der neueste Beautygral. Die liebenswert-naive Video-Bloggerin ist „spezialisiert auf Beauty, Travel und Fashoin“ (ja, richtig gelesen, falsch geschrieben) und völlig fasziniert vom schönen Glitzerstreifen am Rand der Fahrkarte.

Wir fanden die Spitzen des Influencer-Hypes so unfreiwillig komisch, dass wir daraus eine eigene Kampagne gemacht haben – als liebevoll überzogene Parodie mit Kultpotential. Die Zuschauer sollten sich fragen, ob „Nini“ wirklich echt ist und dabei natürlich auch einiges über das Niedersachsen- Ticket erfahren. Um „Ninis Influecer-Karriere“ anzukurbeln haben wir sie sogar Postkarten aus dem schönen Meppen verschicken lassen, das sie natürlich mit dem Niedersachsen-Ticket bereist hat. Ganz analog und nur an ausgewählte Redaktionen von lokaler Presse und Fachmedien. So ist das Ticket auch über die Kernzielgruppe hinaus ins Gespräch gekommen.

Echtes Influencer-Marketing ist sehr teuer geworden, die Ergebnisse sind oft inhaltlich zweifelhaft und der Erfolg schwer prognostizierbar. Da lag die Alternative auf der Hand: Selber eine ‚Influencerin‘ schaffen, auf earned Media zielen und paid Media als zielsicher dosierbaren Brandbeschleuniger nutzen.