Was gibt's Neues?

SNLEPKOreNM

BBS erhält Deutschen Mediapreis 2017

Kampagne für metronom Eisenbahngesellschaft überraschte Autopendler mit Treckern und freiem WLAN am Bahnübergang

Am Dienstag Abend sind wir in München für die Kampagne des Eisenbahnunternehmens metronom zur Gewinnung von Pendlern mit dem Deutschen Mediaaward 2017 ausgezeichnet worden. 

Mit gezielten Maßnahmen und sympathischen Sprüchen hatte der metronom im letzten Sommer Berufspendler, die mit dem Auto fahren, auf sich aufmerksam gemacht und von den Vorteilen des metronom Fahrens überzeugt. 

Um die Berufspendler dort zu erreichen, wo das Autofahren besonders nervt, wurden Plakate und Banner mit mundartlichen Sprüchen an verschiedenen Pendler-Routen nach Hamburg platziert. Außerdem hatten BBS und metronom Landwirte engagiert, die Plakate an den Heuanhängern ihrer Trecker befestigten und durch ihre langsame Fahrt lange Staus auf den Landstraßen verursachten. 

An einigen Bahnübergängen bot metronom Pendlern einen ganz besonderen Service: So konnten sich Autofahrer während der Wartezeit an der geschlossenen Schranke gratis in einen WLAN Hot-Spot einloggen. Dazu gab es den Hinweis, dass der gerade vorbeifahrende metronom deutlich „fixer in Hamburch“ sein wird und die Einladung, das nächste Mal mit an Bord zu sein. So gewann das Bahnunternehmen viele Fahrgäste, die den metronom drei Tage gratis testen durften und sich so von den Vorteilen des Pendelns mit dem metronom überzeugen konnten.

Der Deutsche Mediapreis ist nach den Cannes-Löwen die renommierteste Auszeichnung im Mediabereich. Das Fachblatt Werben & Verkaufen vergab den Preis am Dienstag Abend im Alten Rathaus in München. Die Jury lobte „die liebevolle Media-Handarbeit, die nicht klassisch buchbare Out-of-home-Kanäle berücksichtigt und den situativen Kontext mit der Botschaft verbindet“. Sie kürte die Kampagne aus insgesamt 124 Einreichungen als „beste Werbeidee im öffentlichen Raum“. metronom Marketingleiter Björn Pamperin und unser Beratungs-Geschäftsführer Christian Hamel sowie Ralf Scharnhorst, der für die Online-Mediaplanung verantwortlich zeichnet, nahmen den Preis entgegen.

quer
quer
quer